Mit dem Werkstattofen schnell und kostengünstig den Arbeitsraum beheizen

Kaminofen

Kalt geworden in Ihrer Werkstatt oder Hobbyraum? Der Werkstattofen macht das Hobby wieder interessant und ist in Deutschlands Werkstätten zum Renner geworden.

Ein Werkstattofen macht den Arbeitsbereich schnell warm

Die Winter werden auch bei uns in Deutschland immer strenger. Arbeiten in einer eisigen Werkstatt oder im Hobbyraum macht deshalb nicht immer großen Spaß. In den nördlichen Ländern ist er seit Jahren schon etabliert, bei uns finden immer mehr Werkstätten gefallen an den Werkstattöfen. Bei Wamser gibt es eine grosse Auswahl an qualitativ guten Werkstattöfen.

Auch bei uns ist er kaum mehr wegzudenken, in jedem Baumarkt gibt es den Werkstattofen mit Rauchrohr schon für unter 200 €. Markengeräte von Wamsler oder Hark sind zwar etwas teurer, der Aufpreis lohnt aber in jedem Fall. Die Holzöfen gibt es ab einer Nennwärmeleistung von 4 kw.

Werkstattofen oder Heizung?

Werkstattofen

Werkstattofen

Bis die Heizung richtig wirkt und eine wohlige Wärme erzeugt, dauert es manchmal bis zu mehreren Stunden. Man möchte die Werkstatt aber oft schnell und sporadisch nutzen, deshalb ist vielen Fällen der Werkstattofen erste Wahl.

Auf dem Markt gibt es Werkstattöfen, die mit Luftumwälzung arbeiten, damit heizt man auch große Räume schnell und effektiv auf. Wer seine Werkstatt nachts auf eine Mindesttemperatur halten möchte, sollte sich einen Werkstattofen zulegen, der auch mit Holzbriketts, Kohle oder handelsüblichen Briketts beheizt werden kann. Ein Rauchrohranschluss nach hinten heraus spart Platz und muss nicht noch affwändig isoliert werden.

Für jeden Zweck der richtige Holzofen

Bevor man sich für einen Werkstattofen entscheidet, sollte man die Größe der Werkstatt mit der Heizleistung des Werkstattofens abgleichen.  Für eine 100 m² Werkstatt reicht ein Holzofen mit 5 kw Leistung in den meisten Fällen aus, es kommt aber immer auf die örtlichen Gegebenheiten an.

Unter anderem ist die Höhe des Raumes ist natürlich maßgeblich für die erforderliche Heizleistung des Werkstattofens entscheidend. Es handelt sich bei diesem Beispiel um einen persönlichen Erfahrungswert, nicht um eine Wärmebedarfsberechnung.

Ein Werkstattofen besteht meist aus Gusseisen oder Stahl, viele Modelle sind für einen 24 Stunden Betrieb ausgelegt. Damit man nicht ständig Holz nachlegen muss, sollte man sich für ein Modell entscheiden, worin man auch größere Holzscheite unterbringen kann.

Ein Sichtfenster ist manchmal recht praktisch. Es gibt Öfen mit Seiten aus wärmespeicherndem Material, wie z.B. Speckstein, Töpfermaterial oder Steingut.

Für Werkstätten, in denen größere Mengen Holzabfälle oder Sägespäne anfallen gibt es so genannte Allesbrenner. Sägespäne kann man prima zu Holzbriketts pressen und dann verfeuern. Es gibt auch einen speziellen Werkstattofen für Sägespäne. Ein gebrauchter Werkstattofen ist häufig auch eine gute Alternative zur Anschaffung eines neuen Holzofens. Was dem Einen sein Wamsler, ist dem Anderen sein Bullerjan, die Geschmäcker sind verschieden, man sollte allerdings auf einen großen Feuerraum achten, damit auch schon mal ein kräftigeres Holzstück aufgelegt werden kann.

Welche Firmen liefern Werkstattöfen?

Nachfolgend eine Liste mit 5 Firmen, die auch Werkstattöfen im Programm führen. Die Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

  1. Wamsler
  2. Bullerjan
  3. Vlna
  4. Haas Sohn
  5. Thorma Design

Neuer Werkstattofen nur mit Typprüfung

Die neuen Richtlinien der Kleinfeuerungsanlagenverordnung (BImSchV) schreiben für den neu zu errichtenden Werkstattofen eine Typprüfung vor, die gewisse Emissionsgrenzwerte und einen Mindestwirkungsgrad fordert. Deshalb ist es ratsam, beim Kauf eines gebrauchten Holzofens darauf zu achten, dass die Emissionsgrenzwerte eingehalten werden.

Werkstattofen wassergeführt

Wamsler WerkstattofenEine interessante Perspektive bietet ein wassergeführter Kaminofen, der die Zentralheizung mit warmem Wasser versorgt. Einen speziellen Werkstattofen wassergeführt findet man allerdings nicht so leicht.

Planung und Aufstellung

Sie sollten für die Planung des Werkstattofens immer ihren zuständigen Schornsteinfeger einschalten. Er genehmigt später die Feuerstätte und berät in Sachen Anschaffung und Aufstellung der Werkstattöfen. Wer ohne Absprache einfach einen Bullerjan in der Werstatt betreibt, riskiert womöglich den Versicherungsschutz.

Kauftipp: Wamsler Werkstattofen

Mein Tipp: >> Wamsler bietet bei Amazon eine Reihe günstiger Werkstattöfen an. Viele Modelle schon für weit unter 500 Euro.  Werkstattofen von Wamsler bei Amazon*

Welche Anforderungen sollte der Werkstattofen mitbringen und was sollten sie beim Kauf beachten:

  • Die Heizleistung des Werkstattofens auf die Werkstattgrösse abgleichen
  • Nur Werkstattofen mit Typprüfung erwerben
  • Möglichst  großer Brennraum, damit nicht ständig Holz nachgelegt werden muß
  • Die Verbrennung von Briketts oder Holzbriketts sollte möglich sein
0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen