Schamottemörtel und Schamotte-Fertigmörtel

Kaminzubehör

Schamottemörtel wird wegen seiner hohen Hitzebeständigkeit sehr oft im Kaminofenbau eingesetzt.

Aber nicht nur wegen der Hitzebeständigkeit, sondern auch, weil Schamottemörtel Temperaturschwankungen von mehreren hundert Grad problemlos auffangen kann, ohne dass das Material Schaden nimmt. Falls im Feuerraum ihres Kaminofens einmal Reparaturarbeiten an Schamottsteinen erforderlich werden sollten, so kann man hierz hierzu auch problemlos Schamotte-Fertigmörtel verwenden.

Schamotte-Fertigmörtel oder Schamottekleber?

Schamottekleber und Schamotte-Fertigmörtel werden oft im gleichen Zusammenhang benutzt. Für sehr kleine Reparaturarbeiten nimmt man einfach eine kleine Kartusche Schamottekleber und füllt die Hohlräume bzw. die entstandenen Risse damit aus.

Tipp:

Nach erfolgten Reparaturarbeiten mit Schamotte-Fertigmörtel sollten die Reparaturstellen ausreichend Zeit haben, nachzutrocknen. Idealerweise führt man Reparaturarbeiten am Kamin in den Sommermonaten durch, dadurch gewährleistet man eine einwandfreie Trocknung ohne Risse. Schamottemörtel sollte neben anderem Kaminzubehör immer vorrätig sein, schnell ist ein Schamottstein gebrochen, der im Nu mit dem Mörtel geklebt werden kann. Einen guten Mörtel der Firma KAMINOFLAM gibt es bei Amazon*

Schamottefertigmörtel ist meist im gesamten Temperaturspektrum einsetzbar. D. h. sowohl im Feuerraum des Kaminofens, als auch in Zonen mit niedrigeren Temperaturen kann der Schamottemörtel verarbeitet werden.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen