Holz spalten – Wie spalte ich Brennholz richtig

Fragen & Antworten

Wie spaltet man verastete Stücke Brennholz?

Eine Frage von Gerhard Eichla:

Hallo,
Holz spalten und sägen machen wir schon jahrelang selbst. Über eine gewisse Zeit sammeln wir die größeren knorrigen und verasteten Stücke und werfen sie auf einen großen Haufen, weil sie sich nicht spalten lassen. Es handelt sich hauptsächlich um größere Stücke von Eiche und Ahorn, die verdreht oder verastet sind und sich nicht spalten lassen. Wir nutzen keinen hydraulischen Holzspalter, sondern spalten unser Brennholz mit der herkömmlichen Fiskars X27 Spaltaxt.

Haben Sie vielleicht einige Vorschläge, wie man am besten damit umgeht? Normalerweise versuchen wir für einige Minuten auf dem Klotz herum zu hacken, man gibt dann aber schnell auf und wirft das Stück auf den großen Haufen. Das macht keinen Spaß, solch verwachsenes Brennholz spalten.

Vielen Dank
Gerhard

Antwort von Brennholz-Kamin.com:

Holz spalten

Holz spalten, aber reichtig

Diese Frage wird mir häufiger gestellt, ich weiß dass dieses Problem sehr oft auftritt, ich habe hier zu ein paar Vorschläge, knotiges oder verwundenes Brennholz zu spalten:

Von Außen nach Innen

Eine der möglichen Lösungen ist, rund um den Ast oder den Knoten, von außen nach innen kleinere Stücke abzuschlagen. Man nutzt zwar nicht gerne solche kleinen Stücke, aber immerhin besser als den Klotz auf einem großen Haufen verderben zu lassen.

Aluminium-Keile

Eine weitere Lösung wäre der Einsatz von Holzfäller-Keilen aus Aluminium. Diese setzt man zwischen die Astgabelungen an und treibt sie mit dem Rücken des Spalthammers in das Holz.

Die Kettensäge einsetzen

Die dritte Option und meist auch die einfachste und erfolgreichste ist der Einsatz einer Kettensäge. Der Brennholzklotz wird von oben zunächst mittig eingesägt und anschließend mit einem Spaltkeil auseinander getrieben. Der Sägeschnitt sollte dabei nicht tiefer sein, als die Breite des Schwertes ist, also maximal 8 bis 10 cm.

Bei dieser Vorgehensweise ist mir noch kein Brennholzklotz untergekommen, der nicht sachgerecht zerkleinert werden konnte und sei er noch so verwachsen. Diese Methode empfehle ich nur denjenigen, die Erfahrungen mit der Motorsäge mitbringen und als Mindestvoraussetzung einen Motorsägen-Führerschein besitzen.

Am allerbesten klappt das Brennholz spalten natürlich mit einem Eigenbau Holzspalter, aber für kleine Mengen reicht auch eine gewöhnliche Fiskars Spaltaxt.

Viel Spaß beim Holz spalten

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen