So findest Du ganz einfach den Brennholzhandel in Deiner Nähe

Brennholz

Brennholzhandel im Netz – Wie finde ich den richtigen Brennholzhändler?

In einem der letzten Artikel ging es um Tipps fürs Heizen mit Buchenholz. Thema des heutigen Artikels ist die Suche nach dem geeigneten Brennholzhandel. Ich versuche darzulegen, wie man den richtigen Brennholzhandel in seiner Umgebung finden kann, um qualitativ gutes Buchenholz oder auch anderes Brennholz für den gemütlichen Kaminabend kaufen zu können.

Aber nicht nur in der gewohnten Umgebung kann man Händler finden, sondern es gibt durchaus auch viele Internet – Brennholzhändler, die deutschlandweit liefern. Für den, der sich mit Google & Co noch nicht so gut auskennt, gibt es weiter untenTipps und Adressen für die Suche im Internet.

Den Brennholzhandel über das Internet finden

Einen Brennholzhandel über das Internet suchen

Einen Brennholzhandel über das Internet suchen

Im Netz findet man fast jede Information, man muss nur wissen, wie man suchen muss. Bei der Suche nach Brennholz gestaltet sich die Sache schon etwas schwieriger, deshalb auch dieser Artikel. Viele Brennholzhändler scheuen das Internet wie der Teufel das sprichwörtliche Weihwasser.

Die meisten kleinen Firmen sind im Netz nicht präsent. Und das zu unrecht. Wenn man selbst keine Webseiten erstellen kann, sollte man sich im Bekannten- oder Verwandtenkreis einfach mal umhören und kann bestimmt jemanden finden, der eine kleine Webpräsenz für den Kaminholzhandel erstellt. In den meisten Fällen sind nur ein paar kleine Seiten mit der Firmenbeschreibung, den Brennholzpreisen und dem Standort der Firma notwendig. Das kostet nicht die Welt und ist bestimmt effektiv und werbewirksam.

Mit richtigen Suchbegriffen einen Brennholzhändler finden

Für den, der sich mit der Suche bei Google noch nicht so richtig auskennt, habe ich noch ein paar Tipps:

Wenn man bei Google nur den Suchbegriff Brennholzhandel eingibt, findet man meist nicht den oder das, was man sucht. Viele Brennholzhändler verwenden nur ihren eigenen Namen auf Ihrer Webseite, nicht aber Begriffe wie Kaminholzhandel Schmitz in Pusemuckel. Man sollte bei der Auswahl der Suchbegriffe schon kreativ sein und auch alternative Begriffe nutzen. Anstatt nach Brennholz auch mal nach Kaminholz oder Ofenholz suchen. Der Begriff Feuerholz wird auch immer noch gerne verwendet. Mit den Suchbegriffen Forstdienstleistungen oder Scheitholz sind auch immer wieder einige Brennholzhändler zu finden.

Gibt man die Suchbegriffe „Brennholzpreise“ oder „Preise für Kaminholz“ ein, findet man auch genügend, die mit Kaminholz ihren Handel treiben.

Einen Brennholzhandel in der Umgebung suchen

brennholzhandel

Brennholzhandel

Man sucht aber meist einen Brennholzhandel in seiner Nähe, weil viele Händler nicht über Hunderte von Kilometern liefern. Das ist auch OK so, denn man muss Brennholz nicht über weite Strecken transportieren, jeder sollte sein Brennholz aus der näheren Region beziehen.

Auch das ist kein Problem. Man stellt bei der Googlesuche den Ortsnamen hinter den Suchbegriff. Beispiel: Kaminholz Düsseldorf oder Brennholz Köln. Zusätzlich sollte man darauf achten, dass man regional übliche Begriffe verwendet. Der Begriff Kaminholz kommt in Bayern fast nie vor, dafür am Niederrhein um so häufiger.

Internet-Portale: So findet man seinen Brennholzhändler

Heizen mit Holz wird zwar immer populärer, es gibt aber nur einige wenige Internetportale die eine gezielte Suche nach dem geeigneten Brennholzhandel anbieten. Dabei liegen die Vorteile solcher Portale auf der Hand. Jeder kann seinen regionalen Brennholzhändler finden, ohne dass der Schwarzhändler um die Ecke berücksichtigt und unterstützt wird. Zum einen wird bei einigen Portalen vor dem Eintrag ein Gewerbenachweis gefordert, zum anderen wird sich kein illegaler Nebenerwerbshändler dem Finanzamt im Netz präsentieren. Schließlich will keiner den Schwarzhandel unterstützen!

Klick Dein Brennholz

Eines dieser Portale nennt sich „Klick-Dein-Brennholz.de“ und ist unter gleichnamiger Webadresse zu finden. Hier können sich gewerbliche Händler für eine Gebühr eintragen lassen, und werden unter verschiedensten Kriterien in der Datenbank gefunden. Verbunden mit einer monatlichen Gebühr kann der Händler sich einen Gebietsschutz mit 10 Postleitzahlen ordern. Für den Verbraucher ist der Gebietsschutz natürlich ein kleiner Nachteil. Ein direkter Preisvergleich innerhalb einer Region ist da nicht möglich.

Sowohl nach Bundesland als auch nach Postleitzahlen oder Städten kann man seinen Brennholzhandel dort suchen und meist auch finden. Für den Brennholzkunden ist die Suche übrigens kostenlos.

Brennholz.com

Die Firma Brunner GmbH betreibt einen Brennholz-online-Shop, in dem Kaminholzhändler aus ganz Deutschland gelistet sind und über verschiedene Suchmechanismen gefunden werden können. Das Brennholz kann direkt dort im Shop bestellt werden.

Bundesverband Brennholzhandel und Brennholzproduktion e. V.

Der Bundesverband für den Brennholzhandel und Brennholzproduktion bietet seine Mitgliederliste zum Download unter folgendem Link an:

http://www.bundesverband-brennholz.de

Dort ist eine alphabetische Mitgliederliste hinterlegt, in der auch geordnet nach Postleitzahlengebieten gesucht werden kann.

Landzirkel.de

Im Forum für Brennholz und Kamin bei Landzirkel.de besteht die Möglichkeit, Gesuche für Brennholz aufzugeben und manchmal gibt es auch einen guten Tipp wo es in Holland, Tschechien oder Polen gerade günstiges Kaminholz gibt. Seltener tummeln sich dort Händler für Stammholz, aber auch zu dem Thema gab es schon mal Tipps.

Lokale Bezugsquellen für Brennholz

Eine traditionelle Methode zur Suche geeigneter Lieferanten sind und bleiben die Printmedien. In den Örtlichen „Gelbe Seiten“ oder in den lokalen Wochenblättchen erhält man seinen Händler frei Haus geliefert.

Brennholz vom Staatsforst oder forstliche Zusammenschlüsse

In Bayern werden über die “Forstlichen Zusammenschlüsse” große Teile der Brennholzbestände aus den Kommunal- oder auch aus Privatwäldern vermarktet. Hier erhält man auch Auskünfte zu regionalen Brennholz Händlern.

Die örtlich zuständigen Forstbetriebe vertreiben oft ihr eigenes Brennholz, oder geben gerne Auskunft über den nächstgelegenen Brennholzhandel.

Demnächst erstelle ich einen Artikel mit Tipps, für den Brennholzhandel, wie man kleine Webseiten optimieren kann, damit man als Brennholzhändler nicht nur im Netz präsent ist, sondern auch im Netz gefunden wird. Wie man die Google-Suche optimieren kann und wo man seine Seite einträgt, damit man in seiner Stadt gefunden wird, verrate ich dann auch.

Falls ihr noch Tipps habt, oder Webseiten kennt, wo man sich als Brennholzhändler eintragen kann, oder als Kunde einen Brennholzhandel finden kann, würde ich mich freuen, wenn ihr diesen als Kommentar hier unten auf der Seite eintragt.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen